Mittwoch, 6. Januar 2010

Heute schon prokrastiniert?

e-learning ist eine feine Sache: Man kann Lernen, egal wo man gerade ist. Man kann. Theoretisch. Ganz praktisch gibt es fast immer so viele Dinge, die gefühlt unglaublich viel wichtiger sind. Jetzt anfangen? Aber die Post muss dringend heute noch zum Briefkasten. Ach was - heute ist Feiertag in Bayern? Tja, naja, aber trotzdem. Morgen kommt sonst bestimmt wieder was dazwischen. Bestimmt.

Motivation? Durchaus vorhanden! Ich muss sie nur kurz wieder ausgraben... Moment. Irgendwo zwischen Schreibtisch und Couch muss sie heruntergefallen sein. Zwischen Weihnachten und Neujahr etwa.

Ich suche schon eine Weile. Dabei bin ich über den "Volitionalen Personen Test (VPT)" der Fernuni Hagen gestolpert:
"In diesem Fragebogen haben Sie die Möglichkeit, sich in weniger als 20 Minuten ein detailliertes Profil zu Ihrem Studienverhalten erstellen zu lassen. Im besonderen geht es dabei um die Fähigkeit der willentlichen Steuerung Ihres Verhaltens. Damit gemeint ist die Frage, wie gut Sie Ihre Motivation und Ihre Emotionen kontrollieren können. Dies spielt im Rahmen eines Fernstudiums eine entscheidende Rolle, denn im Gegensatz zu einem Präsenzstudium haben Sie wenige „natürlichen Motivatoren“ in Ihrer unmittelbaren Umgebung."

Ergebnis: Mein Wert für MK+ ist laut Testergebnis zu gering. MK-, EK und KK sind optimal. So. Haben wir das geklärt. Was nun?
"Damit Sie Ihr Kompetenzprofil möglichst effektiv verbessern können, haben wir für Sie ein vertiefendes Strategiehandbuch geschrieben."
Noch mehr zu lesen! Puh... Das Buch heißt "Besser Wollen!" und enthält "ganz konkrete Hilfestellungen für Ihren Lernalltag".

Bin mal kurz zum Briefkasten...

Kommentare:

  1. Als begnadeter Prokrastinator habe ich das gleiche Ergebnis-Profil wie Du... Und auch ein Test unter pathologischer Perspektive (http://wwwpsy.uni-muenster.de/Prokrastinationsambulanz/index.html) fällt nicht sehr ermutigend aus. Da hilft nur: erstmal Wohnung gründlich aufräumen, dann duschen. Kurz noch Nachrichten im Radio hören, einen Kaffee kochen, ein Schnittchen schmieren und dann, ja dann geht´s wirklich los, also ehrlich... ganz in echt jetzt...

    AntwortenLöschen
  2. Hat Prokrastination nicht auch etwas mit der Unfähigkeit zu tun, "Nein" sagen zu können? Ich finde das Gedicht von Eugen Roth "Der Unentschlossene" zumindest teilweise passend:"Ein Mensch ist ernstlich zu beklagen, der nie die Kraft hat, Nein zu sagen ..."
    Liebe Grüße,
    Martina ;)

    AntwortenLöschen